GEMEINDERATSSITZUNG in #gmunden

Hier berichten wir über wesentliche Punkte der letzten GR- Sitzung.

BRÄUGÜTLGRÜNDE #bezahlbaresWohnen:

2 Punkte der Tagesordnung betrafen die Umwandlung des Areals „Bräugütlgründe“ in Bauland- Wohngebiet. Auf diesem Areal sollen einerseits Mietkaufwohnungen und andererseits sehr günstige Mietwohnungen für junge Gmundner/innen entstehen. Die Bräugütlgründe sind eine der letzten Grundreserven der Stadtgemeinde. Ein sorgsamer Umgang mit diesem Gebiet ist daher geboten.
Die B.I.G. steht aus folgenden Gründen zu diesen Projekten:


1.) Die geplanten Mietkaufwohnungen werden es gmundner Bürger/innen ermöglichen, zu finanzierbaren Bedingungen Eigentum an Wohnraum zu erwerben.
2.) Die Mietkaufvariante gibt den Erwerbern die Möglichkeit die Finanzierbarkeit ihrer Wohnungen aktiv selbst mit zu gestalten und diese daher langfristig sicher zu stellen. Eine Möglichkeit, die Mieter von geförderten Wohnungen nicht haben. Viele dieser Wohnungen werden mit den Jahren sehr teuer und Mieten über EUR 700,-- für 70m2 sind keine Seltenheit. 
3.) Der Erwerb dieser Mietkaufwohnungen ist an den Hauptwohnsitz in Gmunden gebunden.
4.) Immobilienspekulation ist bei diesem Modell ein Riegel vorgeschoben.
5.) Der Stadt Gmunden wird vom Käufer für das Grundstück ein gut vertretbarer Kaufpreis angeboten.
6.) Die im Rahmen des Modelles „Junges Wohnen“ zu errichtenden Wohnungen für junge Gmundner/innen bis 35 Jahre, werden jungen Menschen am Beginn ihres Arbeitslebens einen guten Start in ein selbstständiges Leben ermöglichen.
7.) Das Grundstück auf dem diese Wohnungen für junge Menschen errichtet werden, bleibt im Eigentum der Stadtgemeinde. Die nächste Generation kann wieder neu entscheiden und planen.
8.) Eine ausgewogene, soziale Durchmischung dieses Stadtgebietes ist durch die verschiedenen Wohnmodelle gewährleistet. 
9.) Dieses Areal wurde in früheren Jahren erworben, um der Stadt in Zukunft die Möglichkeit zu geben zu wachsen. Es wurde nicht erworben, um das Gebiet für immer als Grünfläche zu erhalten. Der Bedarf an finanzierbaren Wohnungen für Gmundner/innen ist jetzt gegeben.

Die B.I.G. Fraktion hat daher diesen Tagesordnungspunkten zugestimmt. Die Forderung der GRÜNEN nach einer rechtlich wasserdichten Gestaltung des Kaufvertrages und deren Skepsis gegen Zusatzvereinbarungen zum Vertrag, teilen wir. Auch uns ist wichtig, dass die Grundstückskäufer eindeutig verpflichtet sind, finanzierbare Mietkaufwohnungen zu errichten. Es hätte uns allerdings gefreut, wenn die GRÜNEN dieselbe Vorsicht gegenüber den Vertragsänderungen mit Stern & Hafferl eingefordert hätten!